Chronik der Schmid GmbH
Die Firma Schmid war die erste, die in Deutschland Metalldecken vertrieben hat. Die Aufträge wurden immer größer und auch immer komplizierter.

2016 Der Bereich Metallbau nimmt ein automatisches Biegezentrum mit neuartiger Ein-Klick-Programmierung für Kantbleche/Präzisionsbiegeteile in Betrieb
2015 Erweiterung der Logistikflächen durch eine zusätzliche Logistikhalle
2015 Umzug der Niederlassung Frankfurt von Bensheim nach Wölfersheim
2014 Verschmelzung der Gema Metallbau GmbH mit der Schmid GmbH zur Schmid GmbH
2013 Die neue Automatik-Pulverbeschichtungskabine wird in Betrieb genommen
2010 Fortsetzung der Investitionen in den Maschinenpark des Bereiches Metallbau: Inbetriebnahme eines weiteren CNC Stanzzentrums, UpDown Schwenkbiegemaschine, ergonomische Highspeed Gesenkbiegepresse für Kleinteile
2009 Der Bereich Metallbau investiert in ein Stanz-, Laserzentrum
  Zum Jahresbeginn 2009 wird der Leistungsbereich Anlagenbau abgegeben
2008 Unternehmensweite Zertifizierung nach ISO 9001:2008
2007 Am 1.6.2007 startet die Schmid Janutin AG, Zürich-Urdorf, ihre Geschäftstätigkeit in der Schweiz
2006 Übernahme der Sysdec Produktions GmbH durch die Gema Metallbau GmbH ermöglicht die eigene Fertigung von Kühl-, Heizflächensystemen in Scheidegg/Allgäu
2002 Die Verschmelzung mit der Industrie Kunststoff-Anlagen-Technik GmbH, Weiler, begründet den Leistungsbereich Anlagenbau. Anzahl der Mitarbeiter: 280
  Evolution des Erscheinungsbildes
2001 Unternehmensweite Zertifizierung nach ISO 9001:2000
2000 Umfirmierung in Schmid GmbH
  Neubau und Inbetriebnahme der neuen Anlage der Oberflächentechnik / Pulverbeschichtung in Simmerberg
  Anzahl der Mitarbeiter: 230
1999 Einführung des neuen Corporate Design
1998 Unternehmensweite Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001
  Verschmelzung mit der Medeko Montage GmbH, Bensheim begründet die Niederlassung Frankfurt
1997 Die Niederlassung Stuttgart bezieht einen neuen Standort in Leinfelden-Echterdingen
1996 Übergabe der Geschäftsleitung durch Udo Neuser an die Söhne Michael Neuser und Udo Neuser
  Erweiterung des Verwaltungsgebäudes in Simmerberg
1994 Übernahme der Gebr. Krauß Pulverbeschichtung, Scheidegg
  Verschmelzung mit der Isoliergesellschaft mbH, Leinfelden-Echterdingen begründet die Niederlassung Stuttgart
1991 Gründung der Niederlassung Dresden in Großenhain
1990 Bezug des heutigen Standortes. 1.4. Gründung der Gema Metallbau GmbH, Simmerberg
1989 Gründung der Tochtergesellschaft Schmid Montagens Lda., Lissabon / Portugal
1985 Gründung der Niederlassung München
1983 Übernahme des Unternehmens durch Udo Neuser sen.. Anzahl der Mitarbeiter: 90
1963 Übernahme des Vertriebsrechts Deutschland der Produkte der Gema Metalldecken AG , St. Gallen
1954 Gründung der Karl Schmid & Co. KG